Blue Wings wieder daheim: Rückspiel gegen die Grizzlies

Kaum die Füße hochgelegt, nehmen die Blue Wings den Kampf um die Playoffs schon wieder ins Visier. Nach zweiwöchiger Verschnaufpause und drei Auswärtsspielen in Folge steht endlich wieder ein Heimspiel an. Obwohl die Ruhephase eher von kurzer Dauer war, konnten die Spieler ihre Akkus für die nächsten Kracher wieder voll aufladen. Im zweiten Heimspiel der Saison müssen sich die Wolfsburger gegen die Hannover Grizzlies behaupten, die definitiv auf Revanche aus sind. Ein weiteres Mal steht zudem die Verteidigung der Tabellenführung und der weißen Weste bevor, jetzt jedoch auch vor heimischer Kulisse. Kickoff ist um 15 Uhr am TV-Jahn Stadion. Der Eintritt ist frei.

Zu Saisonbeginn konnten die Blue Wings das Hinspiel zwar eindeutig mit 44:06 gewinnen, aber dennoch hatten beide Mannschaften mit einigen Startschwierigkeiten zu kämpfen. Seitdem ist Hannover ebenfalls in der Liga angekommen und einige Tabellenplätze hochgeklettert. Zur Saisonhälfte sieht es für die Grizzlies gar nicht so schlecht aus, die momentan den dritten Rang behaupten. Dabei konnten sie innerhalb von fünf Spielen drei Siege erzielen und die Konkurrenz überwältigen (64:0 vs. Emden, 33:06 @ Bremen, 27:08 @ Osnabrück). Lediglich gegen Wolfsburg und Göttingen (16:32) mussten sie sich geschlagen geben. Die Zeichen sind eindeutig: Die Grizzlies sind ein ernst zu nehmender Gegner. „Als Aufsteiger hat Hannover eine beachtliche Leistung hingelegt, die haben eine Menge Potential“ betont Offense Coordinator Torsten Schitting und warnt zugleich „Das wird nicht dieselbe Mannschaft sein wie im Hinspiel“.

Gibt es am Samstag gegen die Grizzlies wieder was zu jubeln?

Wolfsburgs Footballer haben sich in der Zwischenzeit zwar bestmöglich auf das Match vorbereitet, aber viel wichtiger ist, mit dem Kopf bei der Sache zu bleiben. „Wir dürfen nicht übermütig werden. Trotz aktueller Erfolgsquote ist in dieser Liga immer noch alles offen“ kommentiert Headcoach Stefan Trienke. Bisher noch ungeschlagen, ist der Druck bei den Blue Wings entsprechend hoch, wobei jeder einzelne Fehler gnadenlos ausgenutzt werden kann. Dafür haben die Spieler jedoch schon zu viel erreicht, als dass sie diesen Status wieder so schnell hergeben würden. „Wir haben auswärts außergewöhnliche Leistung abgeliefert, da dürfen wir zuhause nicht einknicken. Vor heimischer Kulisse zu spielen ist immer etwas Besonderes“ betont Defense Captain Michel Müller.

Die Blue Wings haben ihre bewährte Formel und nun gilt es, dieses Niveau zu halten und sich nicht aus dem Konzept bringen zu lassen. Den gewissen Extrabonus tragen natürlich die heimischen Fans bei, die wieder möglichst lautstark und zahlreich von den Rängen unterstützen sollen, um den nächsten Erfolg nach Hause zu tragen und die Siegesserie anhalten zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.