Es wird nochmal heiß: Blue Wings im Saisonfinale gegen Firebirds

Wolfsburgs Footballer haben den zweiten Tabellenplatz der Oberliga Nord (Staffel Süd) sicher und werden sich auswärts im Playoff-Halbfinale gegen ein Team aus dem hohen Norden (Lübeck Seals oder Flensburg Sealords) messen, daran ist nichts mehr zu rütteln. Dennoch ist die reguläre Saison noch gar nicht beendet. Obwohl die beiden Niederlagen gegen Göttingen nur schwer zu verdauen sind, steht bereits der nächste Gegner auf der Türschwelle. Im letzten Spiel der regulären Saison geht es gegen die Bremen Firebirds, die noch auf eine Revanche aus sind. Da es nicht für das Heimrecht in den Playoffs gereicht hat, soll im letzten Heimspiel zumindest nochmal gefeiert werden. Spannend wird es auf jeden Fall, zumal es die letzte Chance ist, Football in Wolfsburg zu schauen. Nebenbei nutzen auch einige Veteranen diese Chance, um sich offiziell aus dem aktiven Sport zu verabschieden. Kickoff ist um 15 Uhr im TV-Jahn Stadion. Für Verpflegung ist gesorgt und der Eintritt ist wie immer frei.

Bei den Firebirds handelt es sich um eine Mannschaft, die den Blue Wings mittlerweile durchaus bekannt ist. Seit 2014 sind die Konkurrenten jede Saison mindestens einmal aufeinandergetroffen und kommen somit auf bislang acht Begegnungen, dabei gehen sechs Siege auf das Konto der Wolfsburger. Schon das Hinspiel in Bremen konnten die Blue Wings deutlich mit 53:22 für sich entscheiden. Im Verlauf der Saison hatten die Firebirds zwar durchaus Potential, aber mittendrin ging ihnen ein wenig die Puste aus. Mittlerweile finden sich die Gäste auf einem soliden 4. Platz wieder und blicken auf eine negative Bilanz (3 Siege, 6 Niederlagen) zurück. Der Abstand zum Tabellenschlusslicht ist zwar vorhanden, aber mit den oberen Plätzen haben sie auch nichts mehr zu tun. Dieses Ausmaß hat sich vermutlich niemand in Bremen ausgerechnet, weshalb der Gegner dennoch keinesfalls unterschätzt werden sollte.

Findet Wolfsburg wieder zu alter Stärke, um Bremen zu stoppen?

„Jedes Spiel ist eine neue Herausforderung und wir nehmen das Spiel keineswegs auf die leichte Schulter“ betont Headcoach Stefan Trienke. Obwohl die Saison eigentlich schon so gut wie besiegelt ist, wird sich niemand die Blöße geben, da beide Mannschaften die reguläre Saison nochmals mit einem Sieg krönen wollen. Da die Saison im Gegensatz zu anderen Sportarten deutlich kürzer ausfällt, unterliegt jedes einzelne Spiele einer höheren Bedeutung.

„Wir wollen den Zuschauern die Faszination für Football näherbringen und eine gute Show abliefern“ kommentiert Offense Coordinator Torsten Schitting und weiter: „Das bedeutet aber nicht, dass es einfach oder locker wird. Jedes Spiel beginnt bei Null und jeder Einzelne muss hundert Prozent geben. Ansonsten geht es ganz schnell nach hinten los“. Diese Begegnung bietet zwar auch die Möglichkeit, verschiedene Spielzüge oder Umstellungen auszuprobieren, jedoch werden auch die Firebirds ein Wörtchen mitreden wollen. Dass die Gäste die weite Strecke aus Bremen für ein lockeres Spiel auf sich nehmen, ist ausgeschlossen. Viel eher werden beide Mannschaften nochmals Vollgas geben, um einen weiteren Sieg zu feiern.

Der gesamte Samstag steht im Zeichen des American Footballs, da die Jugend im Voraus bereits ihr Bestes geben wird. Kickoff ist um 12 Uhr gegen die Hamburg Ravens. Im Hinspiel konnten sich Blue Wings zwar knapp mit 14:13 durchsetzen, jedoch war dabei noch deutlich Luft nach oben vorhanden. Bislang sind die Jugendlichen nach fünf Spielen zwar immer noch ungeschlagen und ein weiterer Sieg würde sie auch einen Schritt näher zur Meisterschaft bringen, jedoch darf die Mannschaft den Fokus nicht aus den Augen verlieren. Seit der Sommerpause verlaufen die Spiele sehr zäh und fallen meistens eher knapp aus. Daher gilt es, in diesem Heimspiel wieder zurück zu alter Stärke zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.