Alles blau: Blue Wings im ersten Heimspiel gegen die Blue Devils

Die Saison in der Regionalliga Nord ist zwar noch jung, jedoch konnten TV-Jahns Footballer nach zwei Spielen bereits ein erstes Zeichen setzen und sogar auf fremdem Territorium den ersten Sieg bei den Ritterhude Badgers einfahren. An diesem Wochenende steht endlich das erste Heimspiel gegen die Hamburg Blue Devils an, welche sich definitiv zu einem der Favoriten in der Liga herausgestellt haben. Obwohl Wolfsburg nach dem letzten Sieg nicht zu übermütig werden darf, geht es mit breiter Brust in diese Begegnung. Denn eines ist klar: Es ist ein HEIMSPIEL und die Blue Wings wollen sich mit aller Macht vom Tabellenende absetzen. Kickoff ist um 15 Uhr im Stadion.

Bei den Hamburg Blue Devils handelt es sich um einen Traditionsverein (seit 1992), der für die Gastgeber keinesfalls ein unbekannter Gegner ist. Die Devils, welche vor dem Neuanfang in der fünften Liga (2015) bereits vier Meisterschaften in der GFL gewinnen konnten, trafen bereits 2017 auf die Blue Wings, damals noch in der Oberliga (4. Liga). Beide Partien konnten die Hamburger knapp gewinnen (42:39 @ HH, 21:27 @ WOB), wobei die Siege jeweils wortwörtlich im letzten Moment eingefahren wurden. Damals war es eine Begegnung auf Augenhöhe, dennoch haben sich die Hamburger den Aufstieg in die dritte Liga verdient. Mit einer beachtlichen Leistung konnten die Devils die vergangene Saison sogar mit einer positiven Bilanz (8 Siege, 6 Niederlagen) auf dem dritten Platz beenden.

Auch in dieser Saison stehen die Hamburger nach zwei Spielen auf dem zweiten Tabellenplatz und sind bislang ungeschlagen. Vor eigenem Publikum wurden sowohl die Ritterhude Badgers (41:18) als auch die Braunschweig Lions II (38:31) in ihre Schranken verwiesen. Dabei dominieren die Devils vor allem durch ein starkes Passspiel, sowie die fokussierte Defense.

Wie sieht die Taktik aus? Gegen Hamburg müssen die Blue Wings alles auffahren.

Während sich die Wolfsburger allmählich in der Regionalliga etablieren, hat die Mannschaft trotz zweiwöchiger Verschnaufpause mit personellen Engpässen zu kämpfen. Aufgrund einiger Verletzungen ist der Kader etwas angeschlagen und somit nicht bei voller Stärke, was die Trainer dennoch gelassen sehen. „Wir sind immer noch der Underdog und haben vor allem den Klassenerhalt im Kopf. Unser Gegner reist mit deutlich höheren Ambitionen an“ äußert Offense Coordinator Torsten Schitting und ergänzt: „Letztlich stehen immer nur 11 Mann auf dem Platz, denen dieses Mal alles abverlangt wird. Wir müssen über unsere Grenzen hinausgehen!“ Die zweiwöchige Spielpause wurdes intensiv genutzt, um die Spielabläufe weiter zu optimieren und zugleich die Aufstellung der Mannschaft anzupassen.

Auch Headcoach ist zuversichtlich: „Wir müssen alles geben! Es ist unser erstes Heimspiel und wir wollen den Zuschauern spannende Unterhaltung bieten.“ Insbesondere die Heimspiele sind für die Mannschaften immer ein besonderes Highlight, da sie mit lautstarker Unterstützung im Rücken auftreten können. Der Heimvorteil ist in diesem Fall von hoher Bedeutung und kann den Gegner aufgrund der Lautstärke oftmals in Schwierigkeiten bringen.

Dennoch verlassen sich die Blue Wings vor allem auch auf ihre spielerischen Fähigkeiten und Stärken. „Unser letzter Sieg war kein Zufall. Wir müssen dort weitermachen, wo wir zuletzt aufgehört haben und müssen vor allem fokussiert bleiben.“ kommentiert Defense Captain Michel Müller. Innerhalb der vergangenen Jahre ist es bei den Wolfsburgern immer wieder vorgekommen, dass sie aufgrund unnötiger Fehler und mangelndem Fokus den Sieg doch noch aus der Hand gegeben haben. Genauso ist es auch bei beiden Niederlagen gegen die Blue Devils passiert, die das Ergebnis kurz vor dem Ende – durch einen tiefen Pass in die Endzone – doch noch drehen konnten. Diesen Fehler dürfen sich Blue

Wings nicht noch einmal erlauben. Ob die Mannschaft aus diesen Fehlern gelernt hat und für die Hamburger gewappnet ist, wird sich dann am Samstag auf dem Spielfeld zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.